Julien Carles Vernissage in Berlin

Was kann ich werden? Wer hätte ich sein können? Dies sind die Fragen mit denen sich der französische Künstler und Illustrator Julien Carles in seinen Bildern beschäftigt. Vor einem Jahr ist er von Frankreich nach Hamburg gezogen und widmet sich seit dem – neben seiner Haupttätigkeit als Grafikdesigner – verstärkt der Kunst.

Wichtig sind ihm Charaktere und Rollen, die jeder Mensch in sich trägt und die man vielleicht gar nicht auf den ersten Blick erkennt. Seine Bilder sind teils hart, es ist Blut zu sehen, Totenköpfe und Gott kann auch schon einmal weiblich sein – Kulturen, Zeiten, Farben alles spielt eine Rolle und steht in Verbindung zueinander.

Besonders ist, dass Julien ausschließlich in A4 und A3 zeichnet. Er sagte mir, dass sich diese Formate so eingespielt haben, da er in seinem Heimatland in einer kleinen Wohnung gelebt hat wo eben nicht sehr viel Platz war. Es ist bewundernswert, denn viele feine Details und kleine Einzelheiten in seinen Werken kann man so erst bei genauerer Betrachtung entdecken.

Reportage

Ich habe Julien bei der Eröffnung seiner Vernissage in Berlin fotografisch begleitet. Zur Premiere am 13. Juni im legendären Montoya. Coiffeur. Living. Room präsentierte er zwei Bilder aus seinem aktuellen Portfolio und ein neues Werk, welches in Bezug zur Location, den Kuratoren Yves und Erikas und dem Friseurhandwerk steht.

Die Bilder wurden extra für die Ausstellung reproduziert, vergrößert und in bis zu 4 Meter Breite an die Wände vom Montoya gebracht. Dies passt zur Umgebung, denn Berlin-Friedrichshain ist bekannt für seine Street-Art Kultur.

Vor den geladenen Gästen und Kunstinteressierten fand auch die Tour des Band-Projekts Hannah in the Wars ihr Finale. Das musikalische Trio bestehend aus Hannah Curwood, Fiona McMartin und Claire Weckraw spielte in mitten des Montoya zwischen Friseurstühlen und vor der Kunst von Julien Songs aus ihrem aktuellen Album und freute sich – so wie ich auch – über den gelungenen Abend.

Wer Lust hat sich Julien Carles Ausstellung einmal im Detail anzusehen und nebenbei noch eine Kopfmassage oder einen neuen Haarschnitt bekommen möchte der ist hier richtig:

Montoya. Coiffeur. Living. Room
Voigtstr.7/8
10247 Berlin

Julien’s Werke kann man als Print käuflich erwerben, mehr Infos hier!

Dies könnte Sie auch interessieren...